CT – Computertomographie

Die Computertomographie ist als Schnittbildverfahren geeignet, dreidimensionale Bilder der zu untersuchenden Körperregionen zu erstellen. Sie ist eine bildgebende diagnostische Methode, die auf der Abschwächung von Röntgenstrahlen basiert, welche von Detektoren erfasst und in relative Dichtewerte (Hounsfieldeinheiten) umgerechnet werden. Sie wird oft dann eingesetzt, wenn durch die klinische Untersuchung, normales Röntgen oder Ultraschall keine Diagnose gestellt werden kann. Zur Untersuchung ist eine kurze Vollnarkose notwendig.

Durch die Gabe jodhaltiger Kontrastmittel kann der Gewebekontrast noch einmal deutlich verbessert werden. Eine solche zusätzliche Untersuchung kommt im Falle der Tumordiagnostik häufig zum Einsatz. Die Applikation von Kontrastmittel in den Subarachnoidalraum  (Myelo-CT) kann dagegen die Diagnostik von Bandscheibenvorfällen noch deutlich verbessern.

Einsatzgebiete der modernen Computertomographie sind vor allem Wirbelsäulenuntersuchungen (Bandscheibenvorfälle), die Diagnostik bei dem Verdacht des Vorliegens einer Ellbogengelenksdysplasie (ED), Erkrankungen der Nase und des Ohres, Tumore und viele Erkrankungen des Gehirns.

In der Tierklinik Elversberg wird ein neuer Spiral-CT der Firma Siemens für computertomographische Untersuchungen eingesetzt. Die Untersuchungszeiten bei diesem modernen Gerät sind sehr kurz, so dass eine längere, belastende Narkose vermieden werden kann. Die Untersuchungen und Auswertungen der computertomographischen Aufnahmen erfolgt durch erfahrene Tierärzte (Weiterbildung in bildgebener Diagnostik) und in Spezialfällen unter Mithilfe von Spezialisten der Universitätsklinik in Gießen.

Hier sehen Sie eine dreidimensionale Rekonstruktion eines Knochentumors auf dem Schädel eines Hundes (präoperativ)
Fragmentierter Processus coronoideus

Zur Verfügung gestellt von der Firma Scilvet.

Ihre Ansprechpartner

Dr. med. vet. Sandra Kehr

Dr. med. vet. Alexander Pack

Dr. med. vet. Karl Scherer

Dr. Alexandru Riscou

© Tierklinik Elversberg 2015 | Motive: Tierklinik Elversberg, shutterstock